EU - WEITER 2 STUFIGER NICHT OFFENER ANONYMER REALISIERUNGSWETTBEWERB MIT ANSCHLIESSENDEM VERHANDLUNGSVERFAHREN

Städtebaulich: Der Bauplatz für das zukünftige Betriebsrestaurant liegt prominent im Zentrum eines sehr heterogen gewachsenen Betriebsgebietes, in der dominanten Achse Gasometer - historischer Wasserturm. Funktionell liegt er abseits der allgemeinen Betriebseinrichtungen (Campus und Verwaltungsgebäude).
Baukünstlerisch: Es ist auch von außen als Symbol für das neue Unternehmen „Wiener Netze“ erkennbar. Die abgehobene, scheinbar schwebende Gebäudeform wird an der Fassade durch ein „verhüllendes Netz“ entsprechend verstärkt. Dieses ermöglicht durch unterschiedliche Material- und Transparenzqualitäten eine diffuse Gebäudehülle, die alle Blickbezüge nach außen ermöglicht, und dennoch das Gebäudevolumen klar definiert und die Eigenständigkeit sowie die Orientierung nach innen verstärkt.